Kempa und Michelin verlängern Kooperation bis 2021

Die Entwicklungspartnerschaft zwischen Kempa und dem Reifengiganten Michelin wurde vorzeitig verlängert.

Seit 2009 setzt Kempa bei der Entwicklung neuer Sohlen für Handball- und Hallenschuhe auf die Expertise des Reifenherstellers Michelin. Das Know-how der französischen Rennsport-Experten kommt besonders dann zum Tragen, wenn es um die Zusammensetzung der Gummimischung für die speziellen Sohlen geht, an die höchste Ansprüche gestellt werden.

Für nahezu alle Indoor-Sportarten sind hervorragender Grip und hohe Abriebfestigkeit maßgebliche Faktoren, um zahlreiche schnelle Richtungswechsel und komplexe Manöver bei voller Kontrolle zu gewährleisten.

Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, wurden die Prozesse und Entwicklungsabläufe in den letzten Jahren immer weiter verfeinert, neue Technologien entwickelt und gemeinsame Erfolge gefeiert. An diese vertrauensvolle Zusammenarbeit soll auch in den kommenden Jahren angeknüpft und Synergien ausgebaut werden.

Melanie Steinhilber (Geschäftsführerin uhlsport GmbH):

Die Partnerschaft mit Michelin ist seit fast 10 Jahren eine Erfolgsgeschichte für Kempa. Zusammen mit Michelin setzen wir mit unserer Gummimischung Maßstäbe im Grip-Bereich bei Indoorschuhen. Eine so lange Zusammenarbeit wird über Jahre nur erfolgreich, wenn die Teams perfekt  harmonieren und gerne miteinander arbeiten. Diese Geschichte wollen wir gemeinsam mit Michelin unbedingt fortschreiben.

Christian Delhaye (Managing Director Michelin Lifestyle):

Wir freuen uns darauf, die seit vielen Jahren erfolgreiche Partnerschaft mit Kempa fortzusetzen. Darin bündeln wir die Kompetenzen zweier hochdynamischer Marken. Gemeinsam entwickelte Sohlen für High-Tech-Leichtgewichte, wie der Handballschuh Kempa ATTACK ONE CONTENDER oder der  Kempa WING LITE belegen den technologischen Führungsanspruch der Partnerschaft. Hieran wollen wir anknüpfen.

Tim Grothaus (Leiter Sponsoring Kempa):

Die Michelin Sohle ist eine der Charaktereigenschaften unserer Indoor-Schuhe. Die langfristige Zusammenarbeit mit Michelin hat uns in diesem Bereich einen echten Wettbewerbsvorteil ermöglicht, welcher uns von den Kempa-Profis bestätigt wird. Die Sportler, wie Uwe Gensheimer und Jannik Kohlbacher, profitieren von dem Know-how des Reifenherstellers, indem sie zu jeder Spielsituation über optimalen Grip verfügen.

Mit den Top-Modellen Kempa ATTACK ONE CONTENDER und Kempa WING LITE sind aktuell zwei High-Tech-Schuhe auf dem Markt, die vor allem durch ihr geringes Gewicht bei gleichzeitiger Gewährleistung der nötigen Stabilität überzeigen.Weitere Informationen zur Kooperation zwischen Kempa und Michelin sowie der aktuellen Kollektion finden sie unter:

http://www.kempa-sports.com/de/stability-vs-lightness

https://gb.michelin-lifestyle.com/en/footwear-technical-soles/brands/kempa